Eines der letzten Runddörfer im Land Brandenburg

Der Boule-Nachmittag war ebenfalls wieder ein Erfolg und auch gut besucht. Das Wetter spielte mit und die Selbstversorgung schlug in eine spontane Mitversorgung aller um. Es hat allen Spass gemacht, auch denen, die nur zugeschaut haben.

Und haben wir auch eben noch eine Urkunde erhalten, schon bahnt sich das nächste Ereignis an: Boule-Spielen in Läsikow. Der Vorstand des Fördervereins lädt ein....und es werden sicher viele kommen. Herzlich willkommen

 

 

Der heutige Himmelfahrtgottesdienst wurde mit vagem Blick zum Himmel durchgeführt. Es sollte regnen am Nachmittag, doch das Unwetter blieb aus. So sammelten sich alle Interessierten zwischen Eiche und Maibaum. Dabei ehrte der Naturschutzbund Deutschland unsere Kirche zum Thema "Lebensraum Kirchturm" für das Engagement bei der Unterbringung von Dohlen in Nistkästen, vor allem im Rahmen des Neubaus der Schallschutztüren am Glockenturm.

 

 

 

 

 

 

Nun nähert sich der Monat April schon wieder seinem Ende und es ist an der Zeit, den Maibaum auf zu stellen. Dazu laden wird recht herzlich ein. Gleichzeitig wird der Spielplatz eingeweiht, welcher soweit fertig gestellt ist. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir wünschen allen einen schönen Tag in Läsikow und in unserer Runde.

Um einen Maibaum richtig aufstellen zu können, braucht man neben dem Baum auch einen Kranz. Den Baum haben die Männer des Ortes geholt, die Frauen haben den Kranz vorbereitet. Viele Hände haben so wieder an den Vorbereitungen mitgewirkt. Nun kann das Fest beginnen. Alle sind wie immer herzlich eingeladen. Eingeweiht wird auch unser Spielplatz, der neu gestaltet wurde. Allen teilnehmenden viel Spass.

 

 

 

 

 

 

 

Am 30. April war es soweit, unser Spielplatz wurde eingeweiht und der Maibaum aufgestellt. Der Tag begann mit einer Rede des Wusterhausener Bürgermeisters Roman Blank auf dem neu gestalteten Spielplatz. Die anwesenden Kinder durften das Band durchschneiden und erstürmten den Spielplatz. Der Wusterhausener Bürgermeister erklomm die Rutsche und lies es Bonbons regnen. Anschließend rutschte er auch einmal zur Probe.

Im zweiten Teil wurde der Maibaum gebracht und von anwesenden Männern traditionell einmal um die Läsikower Kirche getragen. Dieser Weg und auch das anschließende Aufstellen wurde musikalisch begleitet. Als Novum wurde von den Kindern eine kleine geschmückte Birke hinterher getragen und auch an einem eigenen Platz aufgestellt.

An unserem Grill stand unser Ortsvorsteher Hr. Brandt, die Bratwurst, welche wieder sehr lecker war, wurde ebenso wie die Getränke an die Hungrigen und Durstigen ausgegeben.

In gemütlicher Runde wurde anschließend noch zusammen gesessen

Ebenso traditionell fand am Folgetag, dem 1. Mai, das Frühstück unter dem Maibaum statt. Diesmal vor dem Gemeindehaus rundete es die Feierlichkeiten des Vortages ab.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Förderverein für Kirche und Dorf Läsikow e.V. , 16845 Läsikow